Ferien in Corona-Zeiten by Seinab Alawieh

Wieder eine Woche rum. Es ist bereits die dritte in der Schule daheim. Und jetzt stehen die Ferien vor der Tür. Hätte mir vor ein paar Monaten jemand gesagt, meine Jungs würden lieber zur Schule gehen als in die Ferien, hätte ich gelacht und das für einen schlechten Scherz gehalten. Aber jetzt ist es tatsächlich so. Diese Woche sind immer öfter wehmütige Erinnerungen an Begebenheiten in der Schule aufgetaucht, was den Sehnsuchts-Pegel nach Freunden und geregelten Lern-Ablauf offensichtlich rapide ansteigen hat lassen. Denn beide, Ali und Yusef, meinten Freitag in der Früh, sie haben Sehnsucht nach Schule und brauchen eigentlich keine Ferien. Auch Yana, die gestern mit unserer Nachbarin – mit dem nötigen Abstand natürlich- um unseren Häuserblock spaziert ist, hat dieser erzählt, wie sehr sie den Kindergarten und ihre Freunde dort vermisst. Obwohl mein Mann Mohammed und ich unser Bestes versuchen, ihnen einen geordneten Tagesablauf zu bieten, schlägt sich die Sehnsucht und das Gefühl des Eingesperrt-Seins manchmal doch etwas aufs Kinder-Gemüt. Zum Glück wird das Wetter in den nächsten Tagen ja wärmer und auch frühlingshaft, sodass sie zumindest an die frische Luft raus können und sich auch viel im Garten bewegen können. Denn hin und wieder haben wir, wie wahrscheinlich viele von euch auch, das Gefühl, die Decke fällt uns auf den Schädel.

Nicht Shopping-Center, Verwandtenbesuch oder Kurzurlaub bei Oma und Opa in Deutschland stehen heuer auf dem Osterferien-Programm, sondern Radfahren, im Wald spazieren gehen, Spiele machen, gemeinsam kochen und backen und Lese- und Vorlese-Stunden. Ich habe schon ein paar Bücher rausgesucht und mir vorgenommen, dass wir viel lesen werden in den kommenden Tagen. Tipps dazu findet ihr in diesem Blog unter Tipps 3 https://www.ipi.co.at/home-school-3-tipps-zum-lesen-und-vorlesen/

Mit dem täglichen Lernen werden wir bis Dienstag nach Ostern pausieren. Wir wollen den Kindern ein Gefühl vermitteln, dass jetzt wirklich Ferien sind und sie sich vom Lernen etwas ausruhen können. Dann geht´s nach Ostern mit frischem Schwung in die nächsten Wochen Home-School. Denn: So wie es derzeit aussieht, wird sich so schnell daran nichts ändern. Die Schulen haben schon angekündigt, dass es neues Lernmaterial und Übungs-Mappen geben wird, die wir dann wieder zu Hause durcharbeiten können.

Ferien-Tipp von Ali: Ali kann jetzt gerade die Alpakas Klara und Lara nicht besuchen, weil er uns seine Geschwister ja nicht mit anderen Menschen zusammentreffen sollen. Er hat aber für euch einen Tipp, wie ihr am eigenen Leib sehen könnt, warum Hände waschen gerade in Corona-Zeiten so wichtig ist.

Anleitung: Und zwar müsst ihr zwei Teller mit etwas Wasser drinnen auf den Tisch stellen. In den einen Teller kommt Pfeffer rein, in den anderen Flüssig-Seife. Dann zuerst mit dem Zeigefinger der rechten Hand in den Teller mit dem Pfeffer-Wasser greifen. Dann mit dem selben Finger in das Wasser mit Seife und dann nochmal in jenes mit Pfeffer. Seht ihr, was passiert? Zuerst legt sich der Pfeffer an eurem Finger ab (wie Bakterien). Wenn der Finger mit Seife benetzt ist, dann verdrängt diese Seife den Pfeffer (die Bakterien) und lässt sie nicht an die Haut. Ausprobieren!

Ferien-Tipp von Yusef: Geht, wenn ihr könnt, raus an die frische Luft. Ich habe das Glück, gleich neben dem Wald zu wohnen. Dort besuche ich die Bäume und rede mit ihnen. Das glaubt ihr mir nicht: Dann lest mal nach in dem Buch von Peter Wohlleben: Hörst du, wie die Bäume sprechen? – Das ist mein Lieblingsbuch und wirklich spannend!

Ferien-Tipp von Yana: Yana ist begeistert von den Mal-Unterlagen,
die es unter http://www.hurrahelden.at zum Downloaden gibt.

Ferien-Tipp von Seinab: Warum nicht einfach etwas zusammen backen? Das macht allen Spaß und anschließend könnt ihr euch gemütlich zusammen setzen bei Kuchen und leckerem Cardamon-Tee. Dazu ein einfaches und leckeres Rezept für einen Osterkuchen, den meine Kinder lieben: Den Kugel Kopf Kuchen, die Österreicher kennen diesen Kuchen unter Gugelhupf:

Zutaten für ein Kugelkopf-Kuchen: 4 Eier (Größe M), Eineinhalb Tassen Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker je eine halbe Tasse ÖL und Milch, eineinhalb Tassen Mehl und 1 Päckchen Backpulver.

Zubereitung : Eier mit Zucker und Vanillezucker solange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Milch und Öl dazu geben noch ein bissen weiter schlagen. Anschließend Mehl  und Backpulver gesiebt hinzu fügen, und mit den anderen Zutaten vermischen, bis alles schön cremig ist.

Die Kugelkopf Form einfetten und den Kuchenteig hinein gießen. Im vorgeheizten Ofen auf 180 Grad etwa 30 bis 45 Minuten backen . Die Back Zeit variiert je nach Herd-Art.

Scroll to Top